LA VISIONE

 












Das Ensemble La Visione wurde von seiner Konzertmeisterin Isabel Schau gegründet und beschäftigt sich mit den verschiedensten Facetten historischer Aufführungspraxis.

Von der kleinsten Kammermusikformation bis zur Sinfonie-Orchesterstärke widmet es sich der Musik ab ca. 1600 bis ca. 1850 auf dem jeweiligen historischen Instrumentarium. 

Als historisches Vorbild der Barockorchesterformation dienen Ensembles wie zum Beispiel die Dresdner Hofkapelle unter der Leitung ihres Konzertmeisters Johann Georg Pisendel:

So war es im 18. Jahrhundert durchwegs üblich, dass Orchester vom Pult der ersten Violine aus geleitet wurden. An diese Tradition möchte La Visione anknüpfen, indem zumeist ohne Dirigent musiziert wird.

Das Ensemble konzertiert in der Schweiz und in Deutschland und pflegt neben eigenen Projekten auch die Zusammenarbeit mit Chören und Gesangssolisten.


Nächstes Projekt:

Sonntag, 24.11. 2019 Martinskirche Kassel Cimarosa-Requiem mit dem Kasseler Bachchor



vergangene Projekte:

PURCELL Dido & Aeneas, Oper konzerttant Kirche St Jürgen Flensburg

27.10. 17 Uhr La Visione, Solisten & Kantorei St .Jürgen


PURCELL King Arthur Laubach





PFINGSTKPONZERT mit dem Jungen Chor Kassel: 10. Juni, 15 Uhr  Christuskirche Kassel

Monteverdi, Allegri Carissimi


Besetzung Kassler Barockorchester La Visione

Violinen: Isabel Schau, Eva Lorant, Heidrun Heidarsdottir-Dreier, Lena Weckesser, Regine Kändler

Viola: Bettina Weber, Micaela Storch, Sören Gehrke

Violoncello: Susanne Hartig

Violone und Viola da Gamba: Laura Frey

Cembalo/Orgel: Damian Poloczek



LA VISIONE 2020:


Matthäuspassion Stiftskirche Kaufungen

  1. 28.& 29. März 2020


KONZERT zum Ewigkeitssonntag in Zierenberg 22. 11. 2020 BACH u.a. mit der Zierenberger Kantorei